Was kann ich in Rothenburg machen?

Was kann ich in Rothenburg ob der Tauber machen

Wir haben eine Übersicht zu den Sehenswürdigkeiten in Rothenburg ob der Tauber vorbereitet

Warum zählt Rothenburg ob der Tauber eigentlich zu den beliebtesten Ferienzielen in Deutschland? Warum ist die Altstadt weltberühmt? Ganz profan könnte die Antwort lauten: weil es schön ist.

Wir haben uns nochmal eindringlicher Gedanken gemacht und stellen fest: weil es echt schön ist. Echt im Sinne von nicht-künstlich, lebendig. Eben keine Kulisse sondern ein Ort der Begegnung – und dies seit gut 1000 Jahren. Sie fragen sich: Was kann ich in Rothenburg ob der Tauber machen? Wir haben die Antworten für Sie vorbereitet. So viel können wir schon sagen: eine ganze Menge.

Blick auf den Marktplatz Rothenburg

Das beginnt am Marktplatz, wo schon Könige einen Kniefall hinlegten und heutzutage ambitionierte Fotografen selbiges riskieren, um das perfekte Bild in die Welt zu senden. Rothenburg ob der Tauber ist aufgeladen mit kulturellen Höhepunkten: Die Jakobskirche strebt gotisch gen Himmel. Und ist damit zwischen den Gässchen der Altstadt eigentlich ebenso viel zu groß geraten wie das gigantische doppelflüglige Rathaus mit seinem Kaisersaal, dem begehbaren Aussichtsturm und der Renaissancefassade. Die wurde nach einem Brand wiedererrichtet. Nur eine der vielen Aufbauleistungen, die in Rothenburg so wunderbar gelungen sind – man denke nur an die Wiederherstellung von Teilen der Altstadt nach den Zerstörungen im 2. Weltkrieg.

Dass dies beim Gang durch Rothenburg ob der Tauber nicht weiter auffällt oder gar stört, liegt an der einmaligen, ikonischen Bausubstanz: das Plönlein, der Markusturm, die Türme an der Stadtmauer, die Aussicht vom Burggarten über das Taubertal auf die Südspitze der Altstadt – all dies sind unverrückbare Kennzeichen mit Sehnsuchtsqualität. Und welche Kleinstadt mit 11000 Einwohnern kann schon so viele davon ihr Eigen nennen?

Unterwegs auf dem Rothenburger Turmweg
Radfahren in Rothenburg - Taubertal - Respondek

Wer nicht auf der begehbaren Stadtmauer die Altstadt umrundet (2,5 Stunden brauchen wir dafür auf dem Turmweg), der schlendert durch die Gassen und wundert sich bei genauem Hinsehen über so viele familiengeführte Restaurants, Cafés und Kunsthandwerker, die ihr Leben mit den Gästen aus aller Welt bestreiten.

Die kommen auch deshalb nach Rothenburg ob der Tauber, weil es hier kulturell noch so viel mehr zu sehen gibt: Feste wie den Reiterlesmarkt, den Meistertrunk oder die Reichsstadt-Festtage. Oder Museen wie das Mittelalterliche Kriminalmuseum, das RothenburgMuseum, das Weihnachtsmuseum oder das Historienverlies. Oder man begibt sich auf den Spuren der einstigen jüdischen Gemeinde durch die Stadt. Oder man besucht die Aufführungen des Toppler Theaters an der historischen Stadtmauer. Oder, oder, oder… die Möglichkeiten in Rothenburg ob der Tauber sind unendlich.

Im Kletterwald bei Rothenburg, bei den Wanderungen auf den 13 ausgeschilderten Pfaden um Rothenburg oder bei der Tour auf der Stadtmauer. Über Radwege ist Rothenburg ob der Tauber gut vernetzt.

Wir wünschen viel Spaß bei Ihrem Aufenthalt in und um Rothenburg ob der Tauber.

Ob Weinprobe, geführte Radtour oder eine Familienführung… Wenn Sie auf der Suche nach besonderen Angeboten sind, sind Sie in Rothenburg genau richtig!

[Anzeigen]