Gastspiele des Landestheaters Dinkelsbühl

Gastspiele des Landestheaters Dinkelsbühl im Städtischen Musiksaal Rothenburg

Auch für die Winterspielzeit 2021/2022 bietet das Landestheater Dinkelsbühl wieder eine bunte Auswahl verschiedenster Gastspiele im Rothenburger Musiksaal. Den Saisonauftakt bildet das Stück »Der Mönch mit der Klatsche« am Samstag, 02. Oktober 2021 um 20 Uhr, gefolgt von dem Stück »Der Weibsteufel« am Samstag, 30. Oktober 2021 um 20 Uhr und »Der dressierte Mann« am Samstag, 04. Dezember 2021 um 20 Uhr. Den Auftakt für das neue Jahr bildet »Rubbeldiekatz« am 05. Februar 2022 um 20 Uhr gefolgt vom Saisonabschluss »Landeier – Bauern suchen Frauen« am 05. März 2022 um 20 Uhr. Genauere Informationen zu den einzelnen Spielterminen und Stücken erhalten Sie untenstehend im Text.

 

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-bedingt begrenzten Platzanzahl und eingeschränkten Abendkasse, möchten wir Sie bitten, auch von der Möglichkeit des Kartenerwerbs über den Vorverkauf Gebrauch zu machen. Karten für die einzelnen Gastspiele sind ab ca. 2 Wochen vor dem jeweiligen Spieltermin im Vorverkauf der Rothenburger Touristeninformation erhältlich. Gerne können Karten auch vorab verbindlich reserviert und an der Abendkasse abgeholt werden. Für Ihre Kartenreservierung wenden Sie sich bitte an die städtische Kulturbeauftragte, Franziska Krause, unter: franziska.krause@rothenburg.de oder telefonisch unter 09861/404-540 (Kartentelefon Montag bis Donnerstag täglich von 14 bis 15:30 Uhr).

 

Bitte denken Sie an Ihre Mund-Nase-Bedeckung entsprechend der geltenden Regelungen am Veranstaltungstag (FFP2-Maske oder medizinische Maske). Und bitte denken Sie im Falle einer Inzidenz von über 35 im Landkreis Ansbach ebenfalls an einen Nachweis im Sinne der 3G-Regel (Impfnachweis, Nachweis der Genesung oder ein negatives Corona-Testergebnis, welches nicht älter als 24 Stunden ist). Bitte beachten Sie, dass vor Ort in der Veranstaltungsstätte keine Möglichkeit bestehen wird, einen Corona-Test durchzuführen.

Landestheater Dinkelsbühl, »Der Weibsteufel«

»Der Weibsteufel« Gastspiel des Landestheaters Dinkelsbühl am Samstag, 30. Oktober 2021 um 20 Uhr im Städtischen Musiksaal Rothenburg ob der Tauber

Drama in fünf Akten von Karl Schönherr

Bayrische Erzählung mit geladenen Waffen, schnellen Wortschüssen und treffenden Liebesblitzen!

 

Nur ein wenig Lächeln, nur ein paar nette Worte! Mehr verlangt er doch nicht von seinem Weib! Er ist Schmuggler und ein schmächtig, schwacher Mann; mehr krank als unternehmungslustig – doch blitzgescheit. Als er eines Abends belauscht, wie die Grenzjäger ihn auffliegen lassen wollen, schaltet er schnell. Statt dass ein junger Jäger sein Weib für sich gewinnen soll, soll sie ihn hörig machen! Das Weib ist nicht begeistert, sie liebt ihren kränkelnden Gefährten, träumt vom schönsten Haus am besten Platz mit ihm – doch er will es so.

Nach anfänglicher Schüchternheit findet sie langsam Gefallen am Pokern mit Gefühlen, nicht gesagten Sätzen und bald schon steht sie zwischen zwei Männern, die vielleicht nur ihre eigenen Interessen im Kopf haben. Doch das kann das Weib nicht auf sich sitzen lassen!

Sehen Sie die alpine Dreiecksgeschichte mit viel subtilen Zeichen, die sich zum Krimi aufschwingt!

 

Aufführungsrechte: Drei Masken Verlag München

Bild und Text durch: Landestheater Dinkelsbühl

 

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-bedingt begrenzten Platzanzahl und eingeschränkten Abendkasse, möchten wir Sie bitten, auch von der Möglichkeit des Kartenerwerbs über den Vorverkauf Gebrauch zu machen. Karten für dieses Gastspiel sind für 17 Euro pro Person (ermäßigt 13 Euro) ab dem 19. Oktober 2021 im Vorverkauf der Rothenburger Touristeninformation erhältlich. Gerne können Karten auch vorab verbindlich reserviert und an der Abendkasse abgeholt werden. Für Ihre Kartenreservierung wenden Sie sich bitte an die städtische Kulturbeauftragte, Franziska Krause, unter: franziska.krause@rothenburg.de oder telefonisch unter 09861/404-540 (Kartentelefon Montag bis Donnerstag täglich von 14 bis 15:30 Uhr).

 

Bitte denken Sie an Ihre Mund-Nase-Bedeckung entsprechend der geltenden Regelungen am Veranstaltungstag (FFP2-Maske oder medizinische Maske). Und bitte denken Sie im Falle einer Inzidenz von über 35 im Landkreis Ansbach ebenfalls an einen Nachweis im Sinne der 3G-Regel (Impfnachweis, Nachweis der Genesung oder ein negatives Corona-Testergebnis, welches nicht älter als 24 Stunden ist). Bitte beachten Sie, dass vor Ort in der Veranstaltungsstätte keine Möglichkeit bestehen wird, einen Corona-Test durchzuführen.

Landestheater Dinkelsbühl, »Der dressierte Mann«

»Der dressierte Mann« Gastspiel des Landestheaters Dinkelsbühl am Samstag, 04. Dezember 2021 um 20 Uhr im Städtischen Musiksaal Rothenburg ob der Tauber

Komödie von John von Düffel nach dem Bestseller von Esther Vilar

Liebe, Mütter und die Frage der Emanzipation

 

Ausgerechnet als Bastian sie mit einem Candlelight-Dinner und Verlobungsring daheim erwartet, wird es bei Helen später: Der Chef hat ihr einen höheren Posten angeboten, den auf den auch Bastian heimlich spekuliert hatte. Beziehungskrise statt Romantik!? Helen ist fassungslos, dass Bastian es nicht erträgt, dass sie ihn auf der Karriereleiter überholt. Dann treten zu allem Überfluss auch noch beider Mütter auf den Plan. Eine Radikalemanze, die andere Zahnarztgattin in dritter Ehe. Plötzlich sind alle Fragen offen: Will man Kinder? Wer erzieht die? Müssen Frauen emanzipiert sein? Was ist das überhaupt? Und wo bleibt bei all dem noch die Liebe?
Erleben Sie einen rasanten Abend voller Gefühlsausbrüche, unumstößlicher Wahrheiten und der Frage, brauchen Frauen und Männer einander überhaupt noch und wenn, wozu?

 

Aufführungsrechte: Per H. Lauke Verlag e.K., Hamburg

Bild und Text durch: Landestheater Dinkelsbühl

 

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-bedingt begrenzten Platzanzahl und eingeschränkten Abendkasse, möchten wir Sie bitten, auch von der Möglichkeit des Kartenerwerbs über den Vorverkauf Gebrauch zu machen. Karten für dieses Gastspiel sind für 17 Euro pro Person (ermäßigt 13 Euro) ab dem 23. November 2021 im Vorverkauf der Rothenburger Touristeninformation erhältlich. Gerne können Karten auch vorab verbindlich reserviert und an der Abendkasse abgeholt werden. Für Ihre Kartenreservierung wenden Sie sich bitte an die städtische Kulturbeauftragte, Franziska Krause, unter: franziska.krause@rothenburg.de oder telefonisch unter 09861/404-540 (Kartentelefon Montag bis Donnerstag täglich von 14 bis 15:30 Uhr).

 

Bitte denken Sie an Ihre Mund-Nase-Bedeckung entsprechend der geltenden Regelungen am Veranstaltungstag (FFP2-Maske oder medizinische Maske). Und bitte denken Sie im Falle einer Inzidenz von über 35 im Landkreis Ansbach ebenfalls an einen Nachweis im Sinne der 3G-Regel (Impfnachweis, Nachweis der Genesung oder ein negatives Corona-Testergebnis, welches nicht älter als 24 Stunden ist). Bitte beachten Sie, dass vor Ort in der Veranstaltungsstätte keine Möglichkeit bestehen wird, einen Corona-Test durchzuführen.

Landestheater Dinkelsbühl, »Rubbeldiekatz«

»Rubbeldiekatz« Gastspiel des Landestheaters Dinkelsbühl am Samstag, 05. Februar 2022 um 20 Uhr im Städtischen Musiksaal Rothenburg ob der Tauber

Komödie nach dem gleichnamigen Film von Detlev Buck
Drehbuch: Detlev Buck und Anika Decker
Bühnenfassung: Gunnar Dreßler

 

Verliebter Mann in Frauenkleidern sucht Filmkarriere

 

Alexander ist Schauspieler und verdient sein Geld mehr schlecht als recht als Verkleidungskünstler. Kein Wunder also, dass sein Bruder ihm ein Casting als »Alexandra« für eine riesige Hollywood-Produktion vorschlägt. Was soll’s, denkt sich Alex und schwupps: Er ist besetzt als Alexandra. Dann läuft ihm noch eine hübsche junge Frau über den Weg. Sarah wurde gerade betrogen und sucht Trost – bei Alex. Alles scheint großartig zu laufen! Doch am nächsten Tag trifft »Alexandra« Sarah wieder, sie spielt die Hauptrolle im Film. Außerdem fühlt der Regisseur sich zu »Alexandra« hingezogen und Sarah vertraut ihr blind. Dumm nur, dass Alex sich in Sarah verliebt hat und für den Regisseur so gar nichts übrig hat…

Zwischen Verkleidungskunst, großer Liebe und absurden Verwechslungen hin- und hergeworfen, können Sie sich auf wahre Gefühle und rasante Szenenwechsel freuen.

 

Aufführungsrechte: Dreamland Media GmbH

Bild und Text durch: Landestheater Dinkelsbühl

 

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-bedingt begrenzten Platzanzahl und eingeschränkten Abendkasse, möchten wir Sie bitten, auch von der Möglichkeit des Kartenerwerbs über den Vorverkauf Gebrauch zu machen. Karten für dieses Gastspiel sind für 17 Euro pro Person (ermäßigt 13 Euro) ab dem 25. Januar 2022 im Vorverkauf der Rothenburger Touristeninformation erhältlich. Gerne können Karten auch vorab verbindlich reserviert und an der Abendkasse abgeholt werden. Für Ihre Kartenreservierung wenden Sie sich bitte an die städtische Kulturbeauftragte, Franziska Krause, unter: franziska.krause@rothenburg.de oder telefonisch unter 09861/404-540 (Kartentelefon Montag bis Donnerstag täglich von 14 bis 15:30 Uhr).

 

Bitte denken Sie an Ihre Mund-Nase-Bedeckung entsprechend der geltenden Regelungen am Veranstaltungstag (FFP2-Maske oder medizinische Maske). Und bitte denken Sie im Falle einer Inzidenz von über 35 im Landkreis Ansbach ebenfalls an einen Nachweis im Sinne der 3G-Regel (Impfnachweis, Nachweis der Genesung oder ein negatives Corona-Testergebnis, welches nicht älter als 24 Stunden ist). Bitte beachten Sie, dass vor Ort in der Veranstaltungsstätte keine Möglichkeit bestehen wird, einen Corona-Test durchzuführen.

Landestheater Dinkelsbühl, »Landeier - Bauern suchen Frauen«

»Landeier – Bauern suchen Frauen« Gastspiel des Landestheaters Dinkelsbühl am Samstag, 05. März 2022 um 20 Uhr im Städtischen Musiksaal Rothenburg ob der Tauber

Komödie nach Frederik Holtkamp

 

Jan, Jens und Richard sind Bauern. Durch und Durch. Sie leben fernab der Großsstadt. Ab und an kommt die Postbotin vorbei. Die einzige Frau, die sie überhaupt zu kennen scheinen. Ihr Leben ist so trist wie es klingt. Und einsam! Wie viel schöner wäre das Leben, wenn man(n) nicht alleine ist.

Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Angeblich hat schließlich jeder Topf seinen Deckel! Kontaktanzeigen waren einmal, heute ist das Internet die Lösung aller Probleme! Einfach ein Profil anlegen und… Moment, wie präsentiert Mann sich am besten? Beim Traktorfahren? Inmitten der Schweine? Oder gleich wie Gott ihn schuf?

Zwischen Eleganz und Kuhmist, zwischen Poesie und Striptease ist hier alles möglich! Es geht um alles, da muss auch alles gezeigt werden! Alle drei sehnen ihr Happy-End herbei, doch das fällt vielleicht anders aus, als man(n) es sich vorstellt…

 

Aufführungsrechte: Vertrieb und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH, Norderstedt

Bild und Text durch: Landestheater Dinkelsbühl

 

Bitte beachten Sie: Aufgrund der Corona-bedingt begrenzten Platzanzahl und eingeschränkten Abendkasse, möchten wir Sie bitten, auch von der Möglichkeit des Kartenerwerbs über den Vorverkauf Gebrauch zu machen. Karten für dieses Gastspiel sind für 17 Euro pro Person (ermäßigt 13 Euro) ab dem 22. Februar 2022 im Vorverkauf der Rothenburger Touristeninformation erhältlich. Gerne können Karten auch vorab verbindlich reserviert und an der Abendkasse abgeholt werden. Für Ihre Kartenreservierung wenden Sie sich bitte an die städtische Kulturbeauftragte, Franziska Krause, unter: franziska.krause@rothenburg.de oder telefonisch unter 09861/404-540 (Kartentelefon Montag bis Donnerstag täglich von 14 bis 15:30 Uhr).

 

Bitte denken Sie an Ihre Mund-Nase-Bedeckung entsprechend der geltenden Regelungen am Veranstaltungstag (FFP2-Maske oder medizinische Maske). Und bitte denken Sie im Falle einer Inzidenz von über 35 im Landkreis Ansbach ebenfalls an einen Nachweis im Sinne der 3G-Regel (Impfnachweis, Nachweis der Genesung oder ein negatives Corona-Testergebnis, welches nicht älter als 24 Stunden ist). Bitte beachten Sie, dass vor Ort in der Veranstaltungsstätte keine Möglichkeit bestehen wird, einen Corona-Test durchzuführen.

[Anzeigen]