Klöpferla und Reiterle – Rothenburger Tradition rund um den historischen Weihnachtsmarkt

Reiterlesmarkt Rothenburg

Der Alt-Rothenburger Reiterlesmarkt atmet Tradition in jedem Winkel. Vom Marktplatz über den Grünen Markt bis hin zum Kirchplatz macht allein der historische Standort den Besuch bei Glühwein und leckeren Bratwürsten zum besonderen Erlebnis. Belege einer Messe am Rothenburger Marktplatz reichen bis ins 16. Jahrhundert zurück. Wurde einst das Rothenburger Umland bis weit ins Hohenlohische hinein in die Tauberstadt gezogen, so trifft sich heute hier neben den Rothenburgern die ganze Welt zur vorweihnachtlichen Besinnlichkeit. „Klöpferla und Reiterle – Rothenburger Tradition rund um den historischen Weihnachtsmarkt“ weiterlesen

Weintradition in Rothenburg: Ein Blick auf das alte Spital

Das Rothenburger Weindorf findet vom 14.8.2019 bis zum 18.8.2019 am Grünen Markt und Kirchplatz zum elften statt. Eine große Tradition hat der Weinbau in Rothenburg ob der Tauber nicht nur im Zusammenhang mit Tillys erretendem Schluck im Dreißigjährigen Krieg. Ludwig Schnurrer blickte schon vor Jahren ins Stadtarchiv und fand einen reichen Datenschatz zum Weinbau im Spital der Reichsstadt Rothenburg, der bis ins 14. Jahrhundert zurückreicht. Wie war der Weinbau in Rothenburg einst organisiert? Welche Akteure waren beteiligt – Schnurrer berichtet von Büttnern, Kellermeistern und Weingartenleuten: „Weintradition in Rothenburg: Ein Blick auf das alte Spital“ weiterlesen

Jüdisches Kulturerbe in Rothenburg: Das Haus in der Judengasse 10

Judentum Judengasse 10 Rothenburg ob der Tauber Mikwe

Im Fokus des Kulturerbe Bayern: Das Haus in Rothenburgs Judengasse 10 mit einer mittelalterlichen Mikwe soll restauriert und somit der Öffentlichkeit leichter zugänglich gemacht werden – auch mithilfe des Kulturerbe Bayern. „Jüdisches Kulturerbe in Rothenburg: Das Haus in der Judengasse 10“ weiterlesen

Oliver Gußmann

In Rothenburg bin ich Touristen- und Pilgerpfarrer an St. Jakob. Das ist die große, an Kunstschätzen reiche evangelische Kirche mit den Doppeltürmen mitten in Rothenburg! Meine Aufgabe ist es, die Kirchen Rothenburgs Gästen und Touristen aus der ganzen Welt bekannt zu machen. Die zahlreichen Gotteshäuser des gotischen Rothenburgs erzählen mit Bildern und Symbolen vom Glauben, der Liebe und der Hoffnung unserer Vorfahren; sie berichten vom Sterben und Auferstehen, von Hingabe und Erlösung. Bei meiner Arbeit hilft mir ein Kirchenführer-Team. Außerdem traue ich Hochzeitspaare, mache Nachtkirchenführungen und vieles mehr. Gerne führe ich durch das jüdische Rothenburg oder biete für Kinder und Jugendliche kirchenpädagogische Führungen an. Für die Jakobuswege, von denen sich einige in Rothenburg kreuzen, bin ich der Ansprechpartner. Mir liegt eine gesunde Umwelt am Herzen. Darum fahre ich ein "Velomobil" - eine Mischung zwischen Seifenkiste und Rennauto. Wenn Sie so etwas in Rothenburg stehen sehen, bin ich sicher nicht weit entfernt! Mehr über meine Arbeit: www.rothenburgtauber-evangelisch.de/tourismus

Weitere Beiträge

Ein Vorbild für Mutter Courage – Gastspiel im Toppler Theater

Rothenburg Toppler Theater Die Courasche 30jähriger Krieg

Viel Musik und Tanz bestimmt die erfolgreichen Hauptstücke in der diesjährigen Sommersaison des Toppler Theaters in Rothenburg ob der Tauber. In die Zeiten des 30jährigen Krieges entführt die Schauspielerin Jutta Seifert im Gedenkjahr die Zuschauer im Gastspiel „Die Courasche“ in der kommenden Woche (19.8. und 20.8.) „Ein Vorbild für Mutter Courage – Gastspiel im Toppler Theater“ weiterlesen

„Alles fabelhaft“ – Schauspieler Markus Grimm ist ein Stammgast in Rothenburg

Rothenburg ob der Tauber Märchenzauber Theater Märchenzauber Grimm Gebrüder

Ein gern gesehener Gast in Rothenburg ob derTauber: Der Mannheimer Schauspieler Markus Grimm kommt am Samstag, den 28.7., mit dem Stück „Riemenschneider“ ins Toppler Theater (Beginn: 20.30 Uhr). Und im November kehrt er zum Rothenburger Märchenzauber zurück. Dann schlüpft er in „Grimm³ – Die Geschichte der Gebrüder Grimm von und mit Markus Grimm“ in die Rollen seiner Namensvettern (2.11., ab 20 Uhr im Städtischen Musiksaal). Tickets für alle Veranstaltungen gibt es bei www.reservix.de. Im Interview spricht er über seinen Bezug zu Riemenschneider und den Grimms sowie die Faszination für die Stadt Rothenburg. „„Alles fabelhaft“ – Schauspieler Markus Grimm ist ein Stammgast in Rothenburg“ weiterlesen

Mit Swing, Tango und Foxtrott durch den Sommer – Saisonstart am Toppler Theater in Rothenburg ob der Tauber

Zum mittlerweile elften Mal öffnen sich in Kürze die Tore des kleinen Freilichttheaters im Nordhof des Reichsstadtmuseums. Dann darf sich Rothenburg ob der Tauber wieder „Theaterstadt“ nennen und das Kulturangebot wird erneut um eine Attraktion erweitert. In historischer Kulisse wird humorvolles und unterhaltsames dargeboten, das man am besten an den lauen Sommernächten bei einem Glas Rotwein oder Sekt genießen kann. „Mit Swing, Tango und Foxtrott durch den Sommer – Saisonstart am Toppler Theater in Rothenburg ob der Tauber“ weiterlesen

Marian Jaworski

Mein Name ist Marian Jaworski. Geboren wurde ich 1981 in Rothenburg ob der Tauber und ging hier auch zur Schule. Nach meinem Hochschulabschluss der Neueren und Neuesten Geschichte, fränkischen Landesgeschichte und politischen Theorie und Philosophie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, zog es mich erneut in meine Heimat zurück. Seit 2010 arbeite ich für das Toppler Theater. Zunächst als Regieassistent tätig, bin ich mittlerweile auch für Teile der Organisation und des Marketings zuständig.

Weitere Beiträge - Website